Anerkennung von Befähigungsnachweisen

Abgesehen von den anerkannten Berufsausbildungen: Baugeräteführer, Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik und dem geprüften Baumaschinenmeister, ist Weiterbildungsbereich für „Bediener von Baumaschinen“ in Deutschland relativ unübersichtlich.

ZUMBau bietet hier mit anerkannten Prüfstandards und der Zulassung qualifizierter Prüfstätten Transparenz und Sicherheit. Dies insbesondere auch im Hinblick auf Berufszulassungen im Ausland.

ZUMBau - Nachweise / Checkkarten zugelassener Prüfstätten

    

Auslandsanerkennung

Anders als in vielen anderen europäischen Nachbarstaaten gibt es in Deutschland keine gesetzlichen Zulassungsanforderungen an das Führen von Baumaschinen. Der Nachweis eigener Berufsbefähigung fällt Deutschen Maschinenführern deshalb im Ausland mitunter schwer.


Vergleich Zulassungsbedingungen für Maschinenführer,
 Quelle: FIEC (Europ. Bauverband)      


Beispiel Schweiz

Personen, die Fahrzeug- und Turmdrehkrane in der Schweiz bedienen wollen, müssen einen gültigen Lernfahr- oder Kranführerausweis besitzen. Die Bestimmungen werden von der schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (SUVA) kontrolliert und Ausweise ausgestellt.

Die Suva anerkennt ausschließlich Ausbildungen und Prüfungen an, die den Grundlagen von ZUMBau genügen und in zugelassenen Prüfstätten, gemäss Liste von ZUMBau des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie und des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, absolviert wurden.